Abfallmanagement
07.03.2019 | Johanna Stein

Deutsche nutzen immer mehr dünne Plastiktüten

Die Deutschen verzichten zwar immer häufiger auf Plastiktragetaschen, die dünnen Plastikbeutel, die es kostenlos etwa in Obst- und Gemüseabteilungen gibt, nutzen sie hingegen immer häufiger.

Das geht aus der Antwort des Bundesumweltministeriums auf eine kleine Anfrage der FDP hervor, aus der die Neue Osnabrücker Zeitung zitiert. Demnach lag der Verbrauch der dünnen Plastiktüten 2016 bei 36 Stück pro Kopf, 2017 lag er bereits bei 39 und damit bei über 3 Milliarden Stück auf die gesamte Bevölkerung gerechnet, so das Ministerium. Für 2018 liegen noch keine Zahlen vor.

Quelle: https://www.bvse.de

| Johanna Stein

Viele EU-Länder weit vom Recyclingziel entfernt

Seit 2018 gibt es für EU-Länder neue Zielvorgaben für Recyclingquoten von Siedlungsabfällen. Bis 2025 sollen die Mitgliedsstaaten eine Quote von 55...

weiterlesen

Machen Sie sich schlau.

Unser Umweltlexikon bieten Ihnen die Möglichkeit Ihr Wissen zu vertiefen.

Umweltlexikon

Immer auf dem neusten Stand bleiben.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Sprechen Sie uns an!

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.