Herstellerverantwortung
14.03.2019 |

Änderung des Batteriegesetzes

Die Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS) hat dem Bundesumweltministerium im Januar 2019 mitgeteilt, dass zum 1. Juli 2019 die Entsorgungskostenbeiträge um durchschnittlich 45 Prozent angehoben werden.

Kurz nach dieser Mitteilung reduzierten sich die Inverkehrbringermengen noch einmal aufgrund entsprechener Kündigungen von Herstellern. Dies geht aus einer Antwort (19/8174) auf eine Kleine Anfrage (19/7910) der FDP-Fraktion hervor.

Darin hatten sich die Fragesteller nach Maßnahmen zur Neuregelung der Wettbewerbsbedingungen durch die Änderung des Batteriegesetzes erkundigt.

Für das Jahr 2020 ergebe sich zudem eine weitere Finanzierungslücke, die über Preiserhöhungen gedeckt werden müsse, heißt es in der Antwort weiter.

„Ziel der Novelle des Batteriegesetzes (BattG) ist es, zu langfristig, tragfähigen Lösungen für eine flächendeckende Sammlung von Gerätaltbatterien, einem wirtschaftlichen Gesamtsystem und einem qualitativ hochwertigen Batterierecycling zu kommen.“
Bundesregierung

Quelle: https://www.bvse.deHeute im Bundestag (HIB 258 v. 12.03.2019)

|

Ein Erfahrungsbericht zeigt was sich in 15 Jahren ElektroG verändert hat

Vor nun mehr als 15 Jahren ist das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (kurz: ElektroG) in Deutschland in Kraft getreten. Doch wie fing alles an und was hat sich im Laufe der Jahre verändert?

weiterlesen

Machen Sie sich schlau.

Unser Umweltlexikon bieten Ihnen die Möglichkeit Ihr Wissen zu vertiefen.

Umweltlexikon

Immer auf dem neusten Stand bleiben.

Melden Sie sich für unseren Newsletter an.

Sprechen Sie uns an!

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.