29.05.2020 Umweltmanagment

5 Tipps: So finden Sie den passenden Umweltberater!

Welche Kriterien muss ein guter Umweltberater unbedingt erfüllen?

Privathaushalte genießen das Privileg, dass sie ihren Müll nur jede Woche vor die Tür stellen müssen – natürlich fein säuberlich getrennt – und dieser dann von der Müllabfuhr abgeholt wird. Für Hersteller von Produkten unterschiedlichster Art ist das nicht ganz so einfach und gerade deswegen juristisch klar geregelt: Die Herstellerverantwortung bedeutet für Unternehmen, dass sie sich auch dann noch um ihre Produkte kümmern müssen, wenn diese längst Abfall sind. Ein auf die individuellen Anforderungen maßgeschneiderter Umweltdienstleister kann mit bedarfsorientierten Service-Leistungen dabei helfen, die zahlreichen gesetzlichen Verpflichtungen einzuhalten.

Mit diesen fünf Tipps wird die Suche nach dem passenden Umweltberater für Ihr Unternehmen ein Erfolg.

Tipp 1: Referenzen zeugen von erfolgreichem Umweltmanagement

Wer einen guten Umweltberater sucht, der sollte im ersten Schritt bei der Recherche nach einem geeigneten Dienstleister im Bereich Umweltmanagement einen Blick auf dessen Referenzen werfen. Denn die sind das Ergebnis, wenn alle wichtigen Parameter, die in den nachfolgenden Tipps noch erläutert werden, zusammenpassen. Sofern ein Dienstleister aus dem Bereich Umweltmanagement also eine Vielzahl an seriösen Unternehmen als zufriedene Kunden präsentieren kann, spricht dies deutlich für die Qualität des Umweltberaters. Ein weiteres Indiz ist die Langfristigkeit der Zusammenarbeit. Wer schon seit mehreren Jahren auf den gleichen Umweltberater setzt, macht dies aus Überzeugung. Außerdem gilt: Aus jedem erfolgreichen Projekt werden wichtige Erkenntnisse für das nächste Projekt aus derselben Branche gesammelt. Von dem gewonnenen Erfahrungsschatz können zukünftige Kunden mit ihren Herausforderungen im Bereich Umweltmanagement profitieren.  Möglicherweise lässt sich auch anhand der Referenzen schon erkennen, ob sich der Umweltberater auf bestimmte Branchen spezialisiert oder seine Leistungen in verschiedenen Bereichen erfolgreich nachgewiesen hat. Beispielsweise kann nicht jeder Umweltberater chemische Stoffe sicher und fachgerecht entsorgen, weil hierfür gewisse Qualifikationen erforderlich sind. Dies gilt auch für weitere Gefahrgüter, die nur unter besonderen Vorkehrungen entsorgt werden dürfen.

Referenzcheck

  • Gute Referenzen sind ein Indiz für erfolgreiche Arbeit
  • Langfristige Geschäftsbeziehungen sprechen für Qualität
  • Referenzen zeugen von speziellen Kenntnissen

Tipp 2: Umweltberatung braucht unterschiedliche Experten

Jedes erfolgreiche Unternehmen funktioniert nur durch kompetente und engagierte Mitarbeiter. Das gilt auch für die Umweltberatung. Und wie in vielen anderen Branchen, ist ein erfolgreiches Projekt hier immer auch ein Ergebnis funktionierender Teamleistung. Deswegen braucht die Umweltberatung qualifizierte Mitarbeiter aus verschiedenen Fachrichtungen. Jeder kann mit seinem ganz speziellen Wissen und Know-how im Bereich Umweltmanagement dazu beitragen, die unterschiedlichen technischen, logistischen und rechtlichen Herausforderungen zu meistern. Und in der Summe der Kompetenzen der einzelnen Umweltberater wird daraus ein umfassendes, maßgeschneidertes Umweltmanagement, mit einer gemeinsamen Lösung für den Kunden. Unternehmen sollten deswegen bei der Suche nach dem passenden Umweltberater unbedingt prüfen, ob der Dienstleister auf ein interdisziplinäres Team setzt.

Expertencheck

  • Mitarbeiter mit unterschiedlichem fachlichem Hintergrund
  • Gut funktionierendes Zusammenspiel der einzelnen Mitarbeiter
  • Maßgeschneiderte Lösung durch Kompetenzbündelung

Tipp 3: Umweltmanagement aus der Region, für ganz Deutschland und Europa

Viele erfolgreiche Unternehmen haben trotz ihrer überregionalen Bekanntheit weiterhin eine starke Verbundenheit zu ihrer Heimatregion. Hier sind häufig die ersten Geschäftsbeziehungen entstanden, von hier wurde das Netzwerk ausgebaut. Regionale Verbundenheit und Bodenständigkeit sind häufig Indizien, dass das Unternehmen nachhaltig und gesund gewachsen ist – das gilt selbstverständlich in jeder Branche, nicht nur im Umweltmanagement. Ein gesundes Unternehmen bedeutet wiederum für den Auftraggeber, dass sein Anliegen so kalkuliert wird, dass Planungssicherheit garantiert ist. Der Dienstleister hat über Jahre hinweg bewiesen, dass er die Menge an Anfragen professionell und zeitnah bearbeiten kann. Unternehmen, die zu schnell wachsen, können dagegen die gestiegenen Anfragen unter Umständen nicht mehr zur vollsten Zufriedenheit beantworten.

Überregionale Bekanntheit lässt sich darüber hinaus mit einem guten Produkt beziehungsweise einer erfolgreichen Dienstleistung begründen. Sie sollte bei der Auswahl des geeigneten Umweltberaters also ebenfalls berücksichtigt werden. Durch einen nachhaltigen Erfolg außerhalb der Heimatregion, wächst zum einen das Netzwerk und die Erfahrung mit unterschiedlichsten Projekten. Zum anderen wird das Interesse für Fachkräfte geweckt, die ihre Expertise und neue Ideen in das Unternehmen bringen. Diese Kombination wirkt sich positiv für zukünftige Kunden aus. Deswegen sollte geprüft werden, ob der Umweltberater auch außerhalb der eigenen Region erfolgreich gearbeitet hat.

Standortcheck

  • Regionale Verbundenheit spricht für nachhaltiges und gesundes Wachstum
  • Überregionaler Erfolg durch erfolgreiche Leistungen
  • Starkes Netzwerk ist Motor für innovative Ideen

Tipp 4: Faires Umweltmanagement zum transparenten Preis

Beim Umweltmanagement ist es wie bei anderen Dienstleistern auch: Für viele Unternehmen spielt bei der Suche nach einem festen Partner der Preis eine durchaus gewichtige Rolle – und das mit Recht. Denn auch noch so gute Leistungen sind sicherlich keine Mondpreise wert und das gilt auch im Bereich Umweltmanagement. Im Gegensatz zu den anderen Tipps, lässt sich ein Preis zwar objektiv begründen, ob er es wert ist, bleibt letztlich aber eine subjektive Wahrnehmung. Allerdings lässt sich mit einer transparenten Rechnung nachvollziehen, wofür die Leistungen gezahlt wurden. Ein seriöser Umweltberater kann sehr genau berechnen, wie viel seine Dienstleistung kostet und wie sich dieser Betrag zusammensetzt. 

Genauso wie bei allen anderen Ausgaben, lohnt es sich, die Kosten für das Umweltmanagement durch externe Dienstleister genau durchzurechnen. Immer im Blick haben sollte man dabei aber auch, welche Kosten entstehen, wenn kein Umweltberater von außen beauftragt wird, sondern diese Herausforderung intern gelöst werden soll. Zu bedenken gilt es in diesem Fall, dass dann beispielsweise der frische Blick eines Experten fehlt, was wiederum Auswirkungen auf die Effizienz und Qualität hat. Außerdem sind weniger qualifizierte Mitarbeiter dann gegebenenfalls mit Herausforderungen im Umweltmanagement betraut, die sie nicht erfüllen können. Noch dazu fehlen sie an anderer Stelle. In den allermeisten Fällen sorgen gute externe Umweltberater zu einem fairen Preis dafür, dass die eigentliche Arbeit des Unternehmens in diesem Bereich so wenig wie nötig beeinflusst wird.

Fairnesscheck

  • Gute Arbeit spart langfristig Zeit und Geld
  • Erfolgreiche Umweltberater überzeugen mit fairen Preisen
  • Transparente Preise statt versteckte Kosten

Tipp 5: Zuverlässig und genau – Umweltmanagement mit Zertifikat

Zertifikate sind ein unabhängiger Beweis, dass ein Unternehmen die entsprechende Dienstleistung im Bereich Umweltmanagement erfolgreich bewerkstelligt. Insbesondere bei komplexen Vorgängen, zu denen auch die Umweltberatung gehört, ist diese objektive Einordnung sehr hilfreich. Für Kunden ist es deswegen ein wichtiges Kriterium auf der Suche nach dem richtigen Umweltberater. Dabei lohnt es sich nicht nur zu prüfen, dass ein Umweltberater bestimmte Zertifikate besitzt, sondern welche Leistungen und Ergebnisse damit ganz konkret nachgewiesen werden. So lässt sich zum Beispiel ermitteln, in welcher Qualität die speziell erforderliche Dienstleistung angeboten wird. Umweltberater, die Zertifikate erhalten haben, werden diese auch auf ihrer Website veröffentlichen. Dort sollten sie für potenzielle Kunden mit wenigen Klicks auffindbar sein und suchenden Unternehmen alle nötigen Informationen liefern.

Zertifikatecheck

  • Unabhängige Bewertung der geleisteten Arbeit
  • Zertifikate unterstreichen Qualität des Umweltberater
  • Zertifikate geben Auskunft über spezielle Kenntnisse

Fazit

Den richtigen Umweltberater zu finden, ist nicht einfach. Wer aber bei seiner Suche die 5 Tipps für den passenden Umweltberater berücksichtigt, kann eine fundierte Entscheidung treffen. Unternehmen wie hpm, die schon seit Jahren erfolgreich am Markt sind, erfüllen die genannten Kriterien – Mit Experten aus allen Bereichen des Umweltmanagements und einem funktionierenden Team. Mit langfristigen Kundenbeziehungen und zertifizierten Umweltdienstleistungen. Für zuverlässiges Umweltmanagement zu fairen Preisen, in der Region Osnabrück ebenso wie in ganz Deutschland und Europa.

Wenn Sie einen guten Umweltberater benötigen, klicken Sie hier.

Sprechen Sie uns an!

Ja, ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und bin damit einverstanden.