28.02.2020 Allgemein

Niedersächsischer Umweltminister Lies besucht RückBauZentrum für Elektro- und Elektronikaltgeräte

Hellmann Process Management GmbH & Co. KG (hpm), der Zweckverband Abfallwirtschaft Celle und die Lebenshilfe Celle gGmbH haben 2016 mit der Eröffnung des RückBauZentrums (RBZ) einen neuen Meilenstein in der über 25jährigen Kooperation gesetzt. Die Kombination aus manueller Demontage und hochwertiger Recyclingtechnologie sichert wertvolle Sekundärrohstoffe und schont so die natürlichen Ressourcen. Mit dem RBZ haben die drei Kooperationspartner weitere Maßstäbe bei der Rückgabe von Elektro- und Elektronikaltgeräten gemäß dem Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) gesetzt.

Osnabrück, Celle 28. Februar 2020 Das RBZ schafft 25 Arbeitsplätze für Menschen mit Beeinträchtigung aus den Celler Werkstätten der Lebenshilfe in einem arbeitsmarktnahen Umfeld. Sie erhalten damit mehr direkte Teilhabe am Arbeitsleben und werden in ihrer Gesamtpersönlichkeit gefördert. Durch den Standort in Celle wurden die Rückgabemöglichkeiten zentralisiert und vereinfacht. Sowohl Bürger als auch Gewerbetreibende können mit der Rückgabe ihrer Altgeräte das wertvolle Projekt unterstützen und die Umwelt schonen. Der niedersächsische Umweltminister Lies zeigte sich beeindruckt von dem einzigartigen Projekt, das Inklusion und Umweltschutz vereint.

„Ich halte die hier gelebte Kombination aus sozialer Verantwortung und Umweltschutz für ein nachhaltiges Projekt, das Schule machen sollte. Die im RückBauZentrum durchgeführte manuelle Demontage von Elektroaltgeräten ist ein guter Beitrag für die Kreislaufwirtschaft und das schont unsere sich verknappenden Ressourcen,“ so Umweltminister Lies bei seinem Besuch im RBZ.

Das Bild zeigt von links nach rechts stehend: Tobias Woeste, Geschäftsführer Zweckverband Abfallwirtschaft Celle; MInister Olaf Lies, Niedersächsischer Umweltminister; Katrin Lühmann, SPD-Bundestagsabgeordnete für Celle und Uelzen; Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge; André Pohl, Geschäftsführer Hellmann Process Management GmbH & Co. KG; Dr. Clemens M. Kasper, Geschäftsführer Lebenshilfe Celle gGmbH Sitzend: N.N., Mitarbeiter der Lebenshilfe Celle gGmbH

„Als Umweltdienstleister ist es unser Bestreben, nachhaltige Entsorgungskonzepte anzubieten. Durch die manuelle Demontage gewinnen wir wichtige Sekundärrohstoffe, die für die Neuproduktion dringend benötigt werden. Zudem sehen wir es als unsere Verantwortung, dass gemeinnützige Einrichtungen bei der kommunalen Entsorgungswirtschaft eine wichtige Rolle spielen sollten“, erläutert André Pohl, Geschäftsführer hpm. „Am Beispiel Celle wird eindrucksvoll dokumentiert, wie unter wirtschaftlichen und sozialen Gesichtspunkten, verantwortungsvolles und nachhaltiges Recycling funktionieren kann.“


Über die Kooperationspartner
Hellmann Process Management (hpm)

hpm steht für 30 Jahre Umwelt- und Abfallmanagement und bietet Compliancelösungen, insbesondere zur Umsetzung des ElektroG, BattG und dem VerpackG, an. Darüber hinaus bietet der Osnabrücker Umweltdienstleister bedarfsorientierte Service-Leistungen die Wirtschaftlichkeit, Umweltschutz, Ressourcenschonung und Nachhaltigkeit verknüpfen.
Weitere Informationen siehe: umweltmanager.net

Kontakt:
Hellmann Process Management GmbH & Co. KG
Johanna Stein | Marketing
Albert-Einstein-Straße 2, 49076 Osnabrück
Tel.: 0541 40898-161 | johanna.stein@umweltmanager.net


Zweckverband Abfallwirtschaft Celle
Der Landkreis Celle und die Stadt Celle haben am 16. Januar 2000 den Zweckverband Abfallwirtschaft Celle gegründet. Er ist als öffentlich-rechtlicher Entsorgungsträger zuständig für die Abfallentsorgung von 177.000 Einwohnern in Stadt und Landkreis. Der Zweckverband hat 154 Mitarbeiter und betreibt vier Entsorgungsanlagen. Er engagiert sich in vielerlei Hinsicht im Bereich Vermeidung und Verwertung. So ist er z. B. Mitgesellschafter des Gebrauchtmöbelhauses Fairkauf-Center.
Weitere Informationen siehe www.zacelle.de

Kontakt:
Zweckverband Abfallwirtschaft Celle
Dagmar Schmiedner | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Braunschweiger Heerstr. 109 / 29227 Celle
Tel.: 05141 7502-240 | dagmar.schmiedner@zacelle.de

 

Lebenshilfe Celle gGmbH
Menschen mit Beeinträchtigungen zu begleiten, zu fördern, ihnen die uneingeschränkte Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft und der Teilhabe am Arbeitsleben zu ermöglichen, das sind nur einige Aufgaben und Ziele, unserer Dienstleistungen für sie. Wer zu uns kommt hat Einschränkungen, aber auch Fähigkeiten - wie jeder andere. Wir eröffnen Perspektiven und zeigen, dass auch Menschen mit Beeinträchtigung erfolgreich sein können.
Weitere Informationen siehe www.lhcelle.de

Kontakt:
Lebenshilfe Celle gGmbH
Nina Frey | Öffentlichkeitsarbeit
Alte Dorfstraße 2 | 29227 Celle
Tel.: 05141 997-2082 | nina.frey@lhcelle.de

Pressemitteilung: Niedersächsischer Umweltminister Lies besucht RückBauZentrum für Elektro- und Elektronikaltgeräte
Pressebild: Niedersächsischer Umweltminister Lies besucht RückBauZentrum für Elektro- und Elektronikaltgeräte (Pressebild