09.09.2019 Umweltmanagment

GRS will Status als Gemeinsames Rücknahmesystem (temporär) aufheben lassen

Laut einer Mitteilung der Stiftung Gemeinsames Rücknahmesystem Batterien (GRS) soll zeitnah eine Änderung der Systemzulassung bewirkt werden.

Diese sieht einen Wechsel vom gemeinsamen Rücknahmesystem zum herstellereigenen Rücknahmesystem vor. Der Wechsel soll Wettbewerbsgleichheit sowie eine Kostenentlastung für die angeschlossenen Nutzer erwirken. Der Schritt ist als temporäre Lösung bis zum Inkrafttreten des neuen Batteriegesetzes (BattG), und damit verbunden der Einführung des vom Bundesumweltministerium vorgesehenen Lastenausgleiches, geplant.