Erklaerung von Umweltgesetzen und Fachbegriffen wie ElektroG, BattG, VerpackG und WEEE.

Ionisationsrauchmelder

Ionisationsrauchmelder, Ionisationsmelder oder einfach I-Melder sind Brandmelder, die mit einem radioaktiven Strahler, meist 241Am, arbeiten. Sie waren lange Zeit Rauchmelder der ersten Wahl. Wegen der radioaktiven Quellen werden sie aber nach und nach von optischen Rauchmeldern und Wärmemeldern abgelöst. Aufgrund ihrer Radioaktivität müssen die I-Melder nach der Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) entsorgt werden. Außerdem dürfen die Melder nur durch Betriebe ausgebaut werden, die hierzu eine Genehmigung haben.

Sie möchten Ionisationsrauchmelder entsorgen? Kontaktieren Sie uns.

War diese Antwort hilfreich?
« zurück zur Übersicht