Erklaerung von Umweltgesetzen und Fachbegriffen wie ElektroG, BattG, VerpackG und WEEE.

Kurzbogenlampen

Xenon-Gasentladungslampen haben ein Leuchtzentrum von nur wenigen Millimetern Ausdehnung, wobei der Punkt der größten Leuchtdichte direkt an der Kathode liegt und die Lichtintensität bis zur Anode etwa um den Faktor 10 sinkt. Sie werden daher auch Kurzbogenlampen genannt. Durch den hohen Druck und hohe Temperaturen innerhalb der Lampe können die Kurzbogenlampen sehr gefährlich sein. Deshalb werden sie auch nur in besonderen Bereichen unter Schutzmaßnahmen, wie z.B. in Kinoprojektoren oder in der Medizintechnik eingesetzt.

War diese Antwort hilfreich?
« zurück zur Übersicht