ElektroG/WEEE




Wirtschaftliche und sichere Lösungen zu allen gesetzlichen Vorgaben

 

Novelle des ElektroG ist in Kraft getreten

BMUB legt Referentenentwurf zur Neufassung vor

Am 19. Februar 2014 hat das BMUB den Referentenentwurf zur Novellierung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes (ElektroG) vorgelegt. Nach eingehender Prüfung und Stellungnahmen unterschiedlicher Akteure, wurde dieser zur technischen Notifizierung an die Europäische Kommission übermittelt.  

BMUB beschließt neue Regelungen zur Rücknahme von Elektro- und Elektronikaltgeräten

Auf Vorschlag von Bundesumweltministerin Barbara Hendricks hat das Bundeskabinett am 11. März 2015 neue Regelungen zur Rücknahme von Elektro- und Elektronikaltgeräten beschlossen. Ziel der neuen Regeln ist es, die Sammelmenge bei Elektro- und Elektronikaltgeräten zu steigern, wertvolle Metalle aus den Altgeräten rückzugewinnen und für eine umweltgerechte Entsorgung der Reststoffe zu sorgen.

Bundesrat stimmt Neufassung des ElektroG zu

Am 10. Juli 2015 hat der Bundesrat der Neufassung des ElektroG zugestimmt. Die Umsetzungsfrist wird damit um mehr als 1,5 Jahre überschritten. Wegen der fehlenden Umsetzung in nationales Recht hatte die EU-Kommission die Bundesrepublik Ende Mai beim EuGH verklagt.

Novelle des ElektroG ist am 24. Oktober 2015 in Kraft getreten

Das neue Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) wurde am Freitag den 23. Oktober 2015 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht und ist am Samstag den 24. Oktober 2015 in Kraft getreten. Mit Inkrafttreten wurde auch die überarbeitete Gebührenverordnung gültig.

Die Novelle soll eine Effizienzsteigerung bestehender Sammel- und Entsorgungsstrukturen bewirken und neue Elemente in die bewährten Strukturen integrieren.

Nach dem neuen Elektrogesetz sind Vertreiber, die im stationären Handel über eine Verkaufsfläche für Elektro- und Elektronikgeräte von min. 400m² verfügen und Onlinehändler mit einer Lagerfläche von mind. 400qm², ab dem 25. Juli 2016 verpflichtet Elektro- und Elektronikaltgeräte, die in privaten Haushalten genutzt werden können, zurückzunehmen. Mit dieser Regelung wird es für Verbraucherinnen und Verbraucher wesentlich einfacher, Elektro- und Elektronikaltgeräte zurückzugeben. Das neue Elektrogesetz stärkt zudem eine qualitativ hochwertige Behandlung des Elektroschrotts, die auf die Rückgewinnung ressourcenrelevanter Metalle ausgerichtet ist. Auch die illegale Verbringung von Elektro- und Elektronikaltgeräten ins Ausland soll mit dem neuen Gesetz eingedämmt werden. 

Das neue ElektroG sowie die aktuelle Gebührenverordnung zum Download finden Sie hier:
ElektroG
Gebührenverordnung

Gerne geben wir Ihnen weitere Auskünfte und unterstützen Sie mit individuellen Lösungen bei der Umsetzung Ihrer Verpflichtungen gemäß ElektroG. Rufen Sie uns unter 0541/40898-0 an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

 

 

Ihr direkter Kontakt

Gerne beraten wir Sie auch persönlich und finden für Sie die optimale Lösung!

Rufen Sie uns an!
0541/40898-0
oder schreiben Sie uns
Kontaktformular