Pressemitteilungen
 

Maschinenfabrik Rosink aus Nordhorn beauftragt Hellmann Process Management mit der Optimierung ihrer Abfallströme

Osnabrück/Nordhorn 30.07.2013 Die 1947 gegründete Maschinenfabrik Rosink GmbH + Co aus Nordhorn gehört zur Rosink-Veno-Gruppe mit insgesamt über 270 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Als technisch führender Spezialist fertigt Rosink Spezialmaschinen für die Textilindustrie sowie Anlagen für die industrielle Teilereinigung. Im Geschäftsbereich Lohnfertigung werden mit modernsten Fertigungsmethoden Einzelteile und Komponenten, aber auch komplexe Sondermaschinen gefertigt.

Anfang des Jahres entschied sich die Geschäftsführung, die Abfallströme hinsichtlich der Kosten und Erlöse genauer zu analysieren, um Potentiale aufzudecken. Schließlich wurde der Osnabrücker Umweltdienstleister Hellmann Process Management GmbH & Co.KG mit der Durchführung einer Stoffstromanalyse beauftragt. Die Herausforderung bei diesem Projekt bestand darin, sowohl für die klassischen Abfälle wie Metalle und NE-Metalle, Papier, Pappe, Folie und Restmüll als auch für die gefährlichen Abfallströme wie Emulsionen, Altöl und Schleifschlämme eine Kosten- bzw. Erlösoptimierung zu erzielen. Vom gemeinsamen KickOff mit allen Verantwortlichen bis hin zur Umsetzung des Projektes am 01. März 2013 vergingen ca. 3 Monate. In dieser Phase wurden sowohl die Entsorgungswege der Abfallströme als auch die administrativen und operativen Prozesse, wie z. B. die innerbetriebliche Logistik sowie die Sammlung und Sortierung der Abfälle durch die Umweltconsultants von Hellmann Process Management durchleuchtet. Gemeinsam mit den Mitarbeitern der Firma Rosink konnte so ein wirtschaftliches und zukunftsfähiges Entsorgungskonzept etabliert werden.

"Die tatsächlich erzielten Einsparungen und die Erlösmaximierung bei den verwertbaren Abfällen haben unsere Erwartungen übertroffen. Die Tatsache, dass sich Hellmann Process Management an dem Erfolg eines Stoffstromkonzeptes misst, indem lediglich an den konkret erzielten Einsparungen partizipiert wird, hat uns von Anfang an überzeugt", so Udo Stentenbach, Mitglied der Geschäftsführung bei der Firma Rosink.

Pressekontakt:
Hellmann Process Management GmbH & Co. KG
Marion Rademacher / Unternehmenskommunikation
Albert-Einstein-Straße 2, 49076 Osnabrück
Tel.: +49 541 40898-160
Mobil: +49 151 2031 2909
E-Mail: marion.rademacher@de.hellmann.net
www.umweltmanager.net

 

>> Diese Pressemitteilung herunterladen

 

Ihr direkter Kontakt

Gerne beraten wir Sie auch persönlich und finden für Sie die optimale Lösung!

Rufen Sie uns an!
0541/40898-0
oder schreiben Sie uns
Kontaktformular